Mein Blog

Mein Blog, mein Wille, mein letzter Kampf...
 

Letztes Feedback

Meta





 

Es geht voran

Endlich... Drei Tage mit Eiweißdrinks durchgehalten, dann einen kleinen Rückfall, danach aber sofort wieder angefangen, etwas Stepper und Gymnastik dazu... Nach dem kleinen Ausrutscher habe ich wieder neu angefangen und es ist heute... Tag fünf :D Ich bin superstolz auf mich...  Wie viel ich genau wiege weiß ich nicht, ich hab zu große Angst, dass mich eine zu geringe Abnahme wieder zurückwirft und ich zu fressen anfange, aber ich bin auf jeden Fall unter 70 kg und SO stolz. Eine meiner alten Hosen passt wieder... klar, ich war schon mal um einiges dünner, aber es ist ein Anfang... Ich will in zwei, drei Wochen wegen Depressionen in eine Klinik und da will ich mich wirklich darauf konzentrieren und nicht ganz extrem ans Abnehmen denken (ich hab mir pro Woche ein halbes Kilo vorgenommen, das müsste zu schaffen sein, ohne mich nur darauf zu konzentrieren) und danach will ich für eine Weile ins betreute Wohnen, damit ich wieder ins Leben zurückfinde... Ich will dazu in eine andere Stadt, ganz weit weg von meinem Elternhaus und zu dem Menschen, in den ich mich verliebt habe, meinen besten Freund...

Er sagt er hat noch Gefühle für mich, hat jetzt aber ganz frisch ne Freundin... naja, ich hab von gemeinsamen Freunden mal den Kommentar gekriegt, dass er sich halt so sehr nach einer Freundin sehnt, dass er sich schnell für jemanden begeistert... naja, in mich ist er seit ca nem halben Jahr verliebt und als ich vergeben war, hatte er prompt auch ne Freundin, sofort nach der Trennung war ich dann wieder im Mittelpunkt... Ich weiß es nicht. Ich will glauben, dass er sich wirklich in mich verliebt hat und halt  Nähe braucht, was er immer wieder sagt und ich auch weiß und er deswegen ne Freundin hat, aber ich habe auch ein wenig Angst, dass er sich bei mir vielleicht auch reingesteigert hat... Allerdings ist es ja schon ne längere Zeit...

 Also dass die beiden nicht zusammen bleiben ist für mich klar. Das hört sich jetzt voll eingebildet an, ich weiß, aber das ging viel zu schnell, innerhalb von nen paar Tagen waren die zusammen und ja... ich geb ihnen fünf Wochen, das sagt mein Gefühl... Ich würds ihm gönnen, natürlich, ich hab S. so lieb und will dass er glücklich ist, auch wenn das nicht mit mir sein kann, aber wie gesagt... ich kenne ihn und davon abgesehen hat mich mein Gefühl noch nie getäuscht... wenn ich mit der Klinik fertig bin ist er wieder single, da bin ich mir sicher... Und selbst wenn nicht ändert das nichts an meinen Zukunftsplänen.

Die letzten drei Wochen waren schlimm, ich hatte mit meinem Leben schon abgeschlossen, aber durch den Entschluss habe ich neue Hoffnung und sehr, sehr viel Hoffnung geschöpft. Ich gehe in die Klinik, dann ziehe ich aus und verlasse mein gewohntes Umfeld, ich verschwinde von hier... Ich will später eine Ausbildung als Erzieherin machen, hab jetzt aber durch die Depressionen die letzten zwei Jahre krankgeschrieben zu Hause verbracht... und das Zeugnis davor war auch nicht so dolle, was ja in dem Sinne mein Abschlusszeugnis wäre (10. auf dem Gym halt). Jetzt wurde in den Raum geworfen, dass ich die 10 einfach freiwillig nochmal machen sollte und dann ne Ausbildung mache... dann hätte ich ja die Chance auf ein gutes Zeugnis und Abi brauche ich ja nicht unbedingt... Wie ist denn das, hat jemand ne Ahnung, ob man freiwillig wiederholen kann? Das wäre meine Rettung, damit hätte ich nicht nur ne Perspektive für meine Krankheit und einen Auszug, einen neuen Anfang, sondern auch für meine berufliche Zukunft... Kennt ihr euch da aus? Echt, das wäre meine Rettung...

 So, das wars fürs Erste, ich hab gerade sehr starke Gelüste nach Essen und weiß nicht ob ich durchhalte, hoffs aber sehr... Motivation bitte *seufz*

Alles Liebe, Sophie

1 Kommentar 25.8.09 22:12, kommentieren

@ die Irin: Danke für deinen Kommi, er hat mich wirklich aufgebaut. Das mit den Schicksalsschlägen kenne ich schon, die ziehen sich durch mein ganzes Leben, da ist der Verlust meiner Bezugspersonen eigentlich noch harmlos. Und ja... irgendwie suhle ich mich tatsächlich etwas in meinem Selbstmitleid, da hast du recht... Auch was das Gewicht angeht... ich war ja schonmal über 90, aber eben auch schonmal bei 62.9, da ist das Gewicht jetzt natürlich ziemlich frustrierend... Vor allem, da ich mein Essverhalten einfach nicht in den Griff kriege. Bei mir läuft zurzeit so ziemlich nichts richtig... Ich kämpfe schon die ganze Zeit darum, mich wieder aufzurappeln, habs bis jetzt aber nicht geschaft... Naja, ich hoffe das wird noch. Jedenfalls nochmal danke für deine Nachricht, die hat mich echt ein wenig aus meinem Loch geholt, dankeschön! *lächel*

1 Kommentar 11.8.09 20:18, kommentieren

Dämlich, dämlich, dämlich!

Ich bin echt selbst Schuld... Ich hab gefressen und gefressen und gefressen... Die Waage zeigte heute 73.5 kg an... selbst Schuld. Und dann macht heute mein Freund mit mir Schluss... Es wäre die Entfernung, er ist halt sehr nähebedürftig, oh bitte... Es liegt nur an mir =( Und jetzt gibts auch noch Anzeichen, dass er schon ne Neue hat... Er ist mein bester Freund, meine engste Bezugsperson und jetzt auch noch mein Partner gewesen... Jetzt hab ich auch ihn verloren... drei meiner engsten Freunde in so kurzer Zeit... Mit mir muss wirklich ne ganze Menge nicht stimmen... Ich hasse mich so sehr... Ich muss abnehmen, wenigstens das... und dann muss ich mich ändern, ich muss wieder funktionieren, wieder in die Schule, witzig sein, mich mit Leuten treffen, auch wenn ich nicht mag... Ich muss einfach wieder funktionieren...

2 Kommentare 11.8.09 19:39, kommentieren

Argh!

Ich bin SO wütend... Ausnahmsweise gehts mal nicht ums Essen, bis einschließlich Mittwoch darf ich noch Obst essen, habe ich mir vorgenommen und das klappt auch. Nein, es geht um meine "Freundin". Wie konnte sie mich so im Stich lassen? Ich hab sie so lieb, vermisse sie so sehr und sie macht mich nieder und kündigt mir die Freundschaft und behauptet jetzt auch noch, das nur für mich getan zu haben... Ich bin so wütend... Und diese Wut und diese Kraft, die daraus entsteht stecke ich jetzt in mein Abnehmen! Ich hab die Nase voll, sie hat mir schon so oft wehgetan, aber gerade ist echt was in mir zerbrochen... Die Tränen sind versiegt und jetzt ist die Wut da. Okay, ganz hinten ist sicher auch der Wunsch, dass sie sich Sorgen um mich macht, wenn sie sieht, dass ich wieder abnehme, aber vor allem geht es hier um mich! Ich werde jetzt abnehmen und zwar auf ein Gewicht, das ICH für richtig halte, ich bleibe nicht bei den 55 kg, die S. mir vorschreiben will... Und M. ... ich vermisse sie wirklich, hab sie unglaublich lieb und will sie zurück... Aber ich kann nichts tun, sie hasst mich... Ich meine...

Warum verlassen mich immer alle Menschen die ich liebe? Was ist denn so schlimm an mir, was mach ich denn falsch? Muss ich mich erst runterhungern, damit ich endlich nicht mehr unsichtbar bin?!

3.8.09 17:44, kommentieren

Ein neuer Anfang...

Die letzten Wochen waren turbolent... Es ist sehr viel passiert und dementsprechend waren auch meine Gewichtsschwankungen. Hoch auf 77, runter auf 69.5, wieder hoch auf 74.4, runter auf 70.6 und jetzt wieder hoch auf 72... Eine absolute Katastrophe, ich bin so schwach, ich enttäusche echt alle... Ich muss wieder anfangen, ich muss disziplinierter werden, stark, erfolgreich sein... Ich will keine Versagerin mehr sein, ich will liebenswert, schön, dünn sein... Ich will geliebt werden... Und ich werde alles dafür tun, alles!

3.8.09 10:17, kommentieren

Ich fass es nicht...

Das war ja mal wieder klar... Ich fange heute an und habe prompt den ersten Rückfall. Einmal hatte ich das Diätzeug getrunken und dann wollte ich eigentlich nur eine Kartoffel essen... Daraus wurde dann ein Teller voll Kartoffeln und Grünkohl mit einer halben Pinkel. Schlimm genug, aber das war ja erst der Anfang. Es hat sich ja in den letzten Wochen entwickelt, dass ich wenn ich erstmal angefangen habe nicht mehr aufhören kann zu essen, naja, fressen trifft es wohl eher. So auch heute...

 Also, Billanz für heute:

                    1x AL

                    1 Teller Kartoffeln, Grünkohl und Pinkel

                    4 Brötchen mit Honig

                    1 Laugenbrötchen

 Fressanfall, ich sags ja... Echt, ohne Worte... Ich versteh das einfach nicht, ich war die ganze Zeit so diszipliniert und es war auch nicht schwer durchzuhalten, jedenfalls nicht so schwer, dass es unmöglich gewesen wäre. Und dann- von einen Tag auf den anderen- war auf einmal alles vorbei, ich fing wieder an zu essen und hatte damit dann natürlich auch das Problem nicht wieder aufhören zu können. Ich hab echt keine Ahnung was ich machen soll, ich will doch endlich dünn sein, glücklich, schön, vollkommen, einfach... perfekt! Ich will die Kontrolle über meinen Körper zurückgewinnen, will mich nicht mehr von ihm beherrschen lassen, aber ich weiß einfach nicht mehr wie, ja ich weiß ja nicht mal was sich geändert hat, was passiert ist! Es entgleitet mir alles irgendwie und ich würde am liebsten nur schreien, weinen und um mich schlagen. Ich meine, es liegt an mir, an meinem Willen, an meiner Disziplin und trotzdem habe ich nicht die geringste Chance, ich glaube den Satz kann man nur nachvollziehen, wenn man selbst mal in der Situation gesteckt hat. Ich könnte kotzen. *schnaub* Na das nenn ich jetzt mal Ironie, denn wenn ich kotzen könnte, hätte ich das Problem nicht, naja, zumindest das Problem der Zunahme nicht... Aber nein, mein störrischer Körper wehrt sich ja gegen jede Gegenmaßnahme, nichtmal lauwarmes Salzwasser mit Öl drauf hat meinen Magen irgendwie interessiert! Und nicht nur da stellt er sich gegen mich, wie man oben sieht. Mein Körper hasst mich... Naja, wenigstens da sind wir uns einig, ich hasse es nämlich auch, dieses widerliche, schwabbelige, unförmige Etwas, das sich Körper schimpft!

1 Kommentar 31.3.09 20:15, kommentieren

Der Anfang...

Und los gehts... Heute Morgen 73.2 kg und 31.4 % Körperfettanteil, ich könnte kotzen! 10,5 kg hab ich mir in einem Monat wieder angefressen, Mann, Mann, übel, einfach nur übel! Aber gut, ich habe mir das selbst eingebrockt  und muss die Kilos jetzt auch selbst wieder runterkriegen- oder sagen wir besser: runterhungern. Klar, wenn ich unten bin wird das nicht funktionieren, da steh ich ja praktisch unter Beobachtung, aber ich werde dort so wenig wie möglich essen und das sind ja dann auch immer nur 2 1/2 Tage, das wird schon irgendwie gehen. Außerdem muss ich mir diesmal unbedingt Vitamintabletten besorgen, nicht dass ich wie beim letzten Mal wieder extremen Haarausfall bekomme. Ansonsten werde ich jetzt mein Zimmer mal wieder aufräumen, mich schonmal nach einem Ausbildungsplatz als Erzieherin umgucken, damit ich weiß wofür ich das Abi mache, wofür ich kämpfe und worauf ich mich einlasse, also wie die Chancen aussehen, "unten" in dem Bereich einen Job zu finden.

2 Kommentare 31.3.09 15:12, kommentieren